www.tyros5.ch
Tyros5-Updates      Downloads     Links    Kontakt 
Tyros5-Updates      Downloads     Links    Kontakt 
Tyros5-Updates      Downloads     Links    Kontakt 
Tyros5-Updates      Downloads     Links    Kontakt 
Alles       Neues       Monats-Tipp       Kurs Angebot       Music-Finder      Tipps &Tricks                                         
Tyros5-Updates      Downloads     Links    Kontakt 
Tyros5-Updates      Downloads     Links    Kontakt 
Tyros5-Updates      Downloads     Links    Kontakt 
Tyros5-Updates      Downloads     Links    Kontakt 
Tyros 5 „Wochen-Tipps“ 2018 von Emanuel 11.11.2018 Neue Tyros 5 Sounds (Voice) Jeder der ein Tyros 5 besitzt verfügt über Klänge, die er wahrscheinlich noch nie gehört oder kaum wahrgenommen hat, da Sie nicht direkt über die „VOICE“-Gruppen-Button aufgerufen bzw. angezeigt werden. Zu finden unter:  „PIANO“ -->„UP“ (Taste 8 aufwärts)  -->„P2“ (Pfeiltaste 2 aufwärts unterhalb Display) --> die Gruppen „LEGACY“, GM&XG“ und „GM2“. Hören Sie sich einmal in Ruhe die Klänge durch. Ein Beispiel: Im mehrstimmigen Spiel mit beiden Händen, klingen die „TremoloStrings“ in der Gruppe „Legacy“ im Vergleich differenzierter als die „Live!TremoloStrings“ in der Hauptgruppe (Strings -->P3-->J). Musikbeispiel „Moskauer Nächte“ Traditional. Die Voice „Tutti“ ein weiteres Beispiel aus der Gruppe „Legacy“ -->“Strings“ -->P4-->C, auf der ganzen Tastatur gespielt. Musikbeispiel „Pirate of the Caribbean“. 08.11.2018 „Elementare Musiklehre“ Bessler/Opgenoorth Für Anfänger und Fortgeschrittene. (Abbildung und Leseprobe, Klick in den Titel) Wer sich mit der Musik auseinandersetzt, kommt wohl oder übel nicht um die theoretischen Grundkenntnisse herum. Wer sich als Anfänger aber auch als Fortgeschrittener Grundkenntnisse zur Musiktheorie in kompakter Form zulegen möchte, ist mit diesem kleinen Buch aus dem Voggenreiter- Verlag bestens bedient. Das Wichtigste auf 120 Seiten einfach erklärt. Das Sprichwort „Wissen ist Macht“ kommt nicht von ungefähr. ;-) 04.11.2018 Yamaha Tyros 5 Smart Device Holder für I-Pad und Smartphone Für Tyros 2,3,4 und 5. (Ich habe noch ein Neues für CHF 40.- plus Versand) 01.11.2018 Emanuel ab sofort nicht mehr im Yamaha-Forum Meine Beiträge und mein Avatar bleiben jedoch dort bestehen. 01.11.2018 Der Monats-Tipp November 2018 ist online. „Keyboard lernen in Form von Noten-Büchern Teil II“ 28.10.2018 4-4tel, 3-4tel Pop-Kunst der Beatles „We Can Work It Out“, (zu deutsch: Wir können eine Lösung finden) ein genialer Song aus dem Jahr 1965 in D-Dur, geschrieben von John Lennon und Paul McCartney. Der Song ist im 4-4tel-Takt geschrieben und beinhaltet einen kurzen „Hook“ im typischen 3-4-Walzer-Takt als Würze durch den ganzen Song. (Hören Sie in Youtube bei 0.46Min., 0,59Min. usw.). In den Noten werden auch jeweils Viertels-Triolen im 4/4 notiert, was aber in Wirklichkeit falsch ist. In der Betonung im Original ganz klar zu erkennen. (Als Beispiel Noten mit Melodie, zum Abspielen der Melodie auf der Zielseite den „Pfeil-nach-Rechts“ drücken. Erst ab der 2ten Seite, 2te Linie passiert es. ;-) Zum Nachbauen im Tyros 5:  Ich benutze im Hauptteil 4/4-Teil den „SurfRock“ Vari „C“ T-106 und im 3-4-Teil den „9/8 Waltz“ Variation „B“ im Tempo ca. T174. (Styles ausdünnen und Drum sowie nur 1 Gitarre angleichen, den Rest „muten“) Tricky zum spielen, da man ein gutes Timing zur präzisen Umschaltung der „Reg“ braucht. Als Melodie-Instrument benutze ich nur „OTS3“ (S.Art „Vintage Amp“ aus dem Style „SurfRock“). Viel Spass! 24.10.2018 Üben ist die halbe Miete Egal was man tut. Ohne Übung wird kein Ziel erreicht. Täglich ohne „Wenn und Aber“. Zitat: „Aus Nichts kommt Nichts“. 22.10.2018 Top aktuell Thema Genos: „Genos Play-Listen“ bearbeiten mit dem PC Programm „MyPlayList“ Alfons Geigenberger aus Reisbach Niederbayern hat ein Programm mit dem Namen Genos „MyPlayList“ für den PC geschrieben. Sehr interessant, für alle Genos-Besitzer: Unbedingt lesen! Hier geht es zu seiner Homepage http://www.myplaylist.n-bay.de/  Zitat Alfons Geigenberger:  „Ich denke aber, das Programm hat noch ‚Potential‘. Deshalb bin ich schon auf das Echo und die Anregungen der Foristen gespannt.“ Bitte gibt Ihm auf seine E-Mail ein „Feedback“ auf seine E-Mail oder im Yamaha-Forum. Herzlichen Dank Alfons! 18.10.2018 Eine Registration unbenannt lassen? In einer Registrations-Bank lassen sich alle 8 Registrationen einzeln benennen. Sie möchten nun aber, dass kein Text in einer „Reg“ erscheint. Trick:  Beim Beschriften einfach einen „Leer-Schlag“ eintippen, (unterhalb Display die Pfeiltaste 2 nach oben) und mit OK bestätigen, fertig. 17.10.2018 Happy Birthday „Wochen-Tipp!“ Heute genau vor einem Jahr am 17.10.2017, habe ich hier den „Tyros 5 Wochen-Tipp“ ins Leben gerufen. 14.10.2018 Ein praktisches Metronom unabhängig vom Tyros 5 Ein kostenloses „Metronom“ bekommen Sie, in dem Sie im G-o-o-g-l-e - „Suchfenster“ den Namen „Metronom“ eingeben. Sofort erscheint ein einfaches Metronom auf Ihrem Display.   10.10.2018 Gute, einfache Noten Wer gerne nach Noten spielt ist mit der Notensammlung von Eddie Schlepper bestens bedient. Die Notenserie heisst: „Magic Keyboard“ und besteht aus ca. 20 Notenheften, nach Themen sortiert. Verlag „MDW“ „Melodie der Welt“, J. Michel KG. Der Inhalt pro Heft sind 12 Titel. Die Tonarten: Bis höchstens 2 Vorzeichen, nur eine Melodiestimme mit Akkord- symbolen und sehr übersichtlich gestaltet. Die Arrangements sind im allgemeinen sehr gefällig geschrieben. Der Schwierigkeitsgrad ist im Umfang mit bis zu 10 verschiedenen Tonarten, 5 Dur-/5Moll-Tonarten nicht allzu schwer, jedoch zum Teil doch sehr knifflig zum Spielen. Auflösung bis 16tel-Noten, sowie Viertels- Achtels- und Sechzehntels-Triolen im Inhalt. Viele Tipps dazu sind beigefügt! Standart-Rhythmen, Instrumentierungsangaben, Artikulation, detaillierte Um- registrierungen im Stück, auch „Fill-Ins“ richtig eingesetzt, Akkorde als Grafiken in der Übersicht und alle Titel jeweils mit „Intro“ und Wiederholungszeichen auf jeweils 2 Seiten gesetzt. Wo bekomme ich diese Hefte: Hefte mit Abbildungen - Info Leider sind die Hefte teilweise nur noch schwer zu bekommen. 03.10.2018 „Bella Ciao“ ist wieder top aktuell! Von Gerhard Friedle alias DJ Ötzi top „auf- gemöbelt“. Der Ursprung dieses Liedes stammt aus Italien von 1906. (Siehe Wikipedia) Der Gerry hat einen modernen Style dazugenommen und einen eigenen Text darüber gesetzt. Eine einfache Melodie mit absoluten Ohrwurmqualitäten. 1x gehört = immer im Ohr! Orig.Tonart von Gerry ist „Ab-moll“. Klingt auch gut in „A-moll“ und dazu den linken Transpose-Taster 1x drücken = wieder Originaltonart. ;-) Nun die Styleauswahl: „TechnoParty“, dazu „OTS-Link“ auf „ON“, Variation 2 un 4 im Tempo 130, die „Audio-Drum-Spur“ hoch schieben, oder: Audio-Style „BigRoom“, dazu „OTS-Link“ auf „ON“, Variation1 und 2, im T-130. Viel Spass! 01.10.2018 Der „Monats-Tipp Oktober 2018“ ist ab sofort online. „Keyboard lernen in Form von Noten-Büchern Teil I“ 27.09.2018 Eine Harfe (Harp) im Tyros 5 Wie bei Andreas Vollenweider, Los Paraguayos, oder Sting (Titel „Fragile“). Eine Harfe zu finden ist im Tyros 5 relativ schwierig, aber es gibt zwei davon. Mein Favorit „OrchestralHarp“ finden Sie unter: 1. Voice-Gruppe Piano wählen 2. 1x Up unterhalb Display 3. Taste „P2“ unterhalb Display 4. „EnsemleVoice“, Taste „F“ rechts vom Display 5. „OrchestralHarp“  Taste „I“ rechts vom Display Diese natürlich nach etwas optimieren, damit Sie dann auch perfekt klingt. Oder: Style-Bank „WORLD“ --> „IrishDance“ --> OTS 1 --> „Right 1“ Oder die 2. „Harp“, sprich: „Harfe“ 1. Voice-Gruppe Piano wählen 2. 1x Up unterhalb Display 3. Taste „P2“ unterhalb Display 4. Gruppe „Legacy“ Taste „G“ 5. Strings, Taste „D“ 6. „P4“ unterhalb Display 7. „Harp“, Taste „F“ 23.09.2018 „Der Einzigartige Tyros 5 „Music-Finder“, geht in eine neue Runde. Am 14. September 2014, also genau vor 4 Jahren, hatte ich die „Erste Version“ meiner „MF-Tyros5-Überarbeitung“ hier auf Tyros5.ch veröffentlicht. Zu lesen im Yamaha-Forum, Tread #41 In der Zwischenzeit habe ich ca.2030 Einträge aktualisiert, erweitert, falsche Einträge gelöscht und neue dazugenommen. Für jeden, ob jung oder alt, ist auch aktuell wieder viel dabei. Ich werde dieses „MF-Projekt“ sicher noch bis zum Schluss, bis „2500 Einträge aktualisiert“, zu Ende führen. Ich brauche dazu schon noch etwas an Zeit. Jetzt aber zuerst die aktuelle Ausgabe September 2018. Downloadseite Viel Spass! 22.09.2018 „Ciao Mamma“ von Jovanotti Jahr 1990, Italy-Song Tyros 5-Style „CoolShuffle“ Variation 4, Tempo = 100 Tonart D-Dur. Der Style passt wunderbar, ein flippiger Song. 20.09.2018 Wichtige Einstellungen nach dem direkten Einschalten des Tyros 5 Monats-Tipp Oktober 2016/2018 Neu bearbeitet und nun aufgeschaltet, „Monats-Tipp“ Okt. 01.10.2016 15.09.2018 Einführung in die Yamaha „AI Fingered“ Chord-Funktion Monats-Tipp November 2016/2018  Neu bearbeitet und aktuell aufgeschaltet, „Monats-Tipp“ Nov. 01.11.2016 10.09.2018 Vorschau: Thema für den Monats-Tipp Oktober 2018 „Keyboard lernen aus Musikschulbüchern“ Im kommenden „Monats-Tipp“ befassen wir uns mit dem Thema: „Musikschulen in Form von Noten-Büchern“. 12 an der Zahl, in mehreren Bänden, haben sich bei mir seit über 30Jahren angesammelt. Auf meine Drei Favoriten werde ich näher eingehen. Aber auch Antworten zu: „Sinn oder Unsinn?“, „Zeitgemäss?“, „Verpasse ich etwas?“. Wenn ja, welche soll es denn sein? Dazu wie immer Tipps und Tricks im Umgang damit. 08.09.2018 Monokompatibel? Wer nur über einen (1) Lautsprecher spielt, z.B. einer „Bose L1 Compact“, sollte beachten, dass das Ergebnis am Keyboard-Ausgang auch monokompatibel ist. Oftmals klingt das Ergebnis, das in „Stereo“ super transparent klingt, als Monosignal etwas matschig. Also einfach beachten: Weniger ist mehr. (Weniger Effekte, weniger Begleitinstrumente benutzen) Marius Schweitzer von „Delamar“ hat dazu einen interessanten, lesenswerten Bericht darüber geschrieben. Abmischen: Die Sache mit der Monokompatibilität Ich spiele „Live“ immer in „Mono“, mit 1-3 aktiven Boxen. So bin ich flexibel, wenn es noch mehrere Lautsprecher benötigt. 02.09.2018 Gute Solo-Instrumente benutzen Statt fette „Layer-Sounds“ zu verwenden, tendiere ich auf toll klingende „Solo-Voice“. Mit wenigen Veränderungen kann man so etwas schnell bewerkstelligen. Wichtig: Das Wissen dazu, wie man es angeht, sowie die Ideen muss man aber schon selber haben. Heidrun Dolde hat diese Erfahrung. Heidrun „Soundwonderland.de“ hat ein tolles, schon fertiges Produkt herausgebracht. Lead Instruments - Heidrun Dolde for Soundwonderland auch für Tyros 5. Ich bin mir sicher, dass diese Soloinstrumente auf dem Tyros 5 genauso Spitze klingen. Meine Meinung kennen Sie ja sicher: Der Tyros 5 ist auch aktuell kaum zu toppen. 01.09.2018 Der Monats-Tipp September 2018 ist Online 28.08.2018 Tyros 5 im Klang-Vergleich zu Genos Ich möchte euch hier einmal aufzeigen, was es mit dem super Klang des Tyros 5/Genos auf sich hat. Als „Analyseobjekt“ verwenden wir einen alte Tyros 5-Demo-Link (26.08.2014)  von Peter Baartmans, produziert von „Kraft Music“. Zur Demo: Kompliment, einfach hervorragend, ich bin ein Fan von Peter Baartmans Fähigkeiten, seiner Umsetzung, aber auch von dem „alten“ Tyros 5. Ehrlich, ich hatte sehr lange gebraucht, bis es mir bewusst wurde, was es dazu braucht, dass die Klänge so klingen, wie Sie hier im Demo demonstriert wurden. Jeder der mir dazumal erzählen wollte, dass alles original (also „Standart“) so im Tyros- ROM gespeichert sei und unverändert angespielt wurde, habe ich mit Misstrauen betrachtet. Sicher mit Recht, wie ich meine. „Jeder Musiker hat ein speziell enwickeltes Gehör“ und glaubt nur, seinen eigenen Ohren und Händen. (Wenn jemand auf eine klangliche Veränderung aufmerksam gemacht wird, kann es beim zweiten Mal auch klappen. ;-) Hören Sie z.B. im oben erwähnten Link an der Stelle 7.10Min den Klang „TX EPBright“ an. Probieren Sie den "TX EPBright"-Klang so anzuspielen, dass er so doll dynamisch, breit und doch so leicht wie bei Peter Baartmans klingt. Klappt es bei Ihnen? Wirklich war? Dann aber: „Herzliche Gratulation!“ Nein, bei mir klang es niemals so gut wie im Demo, es war einfach zum verzweifeln. ;-) Dann, nach einer genaueren Analyse und einfachem Ausprobieren fand ich die Parameter, die den Klang wirklich zum klingen brachten. So geht es mit allen anderen Klängen, sprich: „Voice“ in diesem Video bezw. im Tyros 5. So sage ich Euch: Es klingt alles nur so gut wie der Anwender es fachmännisch im Griff hat. „Lasst euch nicht ein X für ein U vormachen“. Sie fragen sich bestimmt, was hat das nun mit dem Vergleich zu Genos zu tun? Beim Tyros 5 (und auch allen anderen Tyrossen) klingt es wie bei einem Genos, wenn nur ein paar wenige Parameter verändert werden. Das heisst, alle Tyros-Produkte haben einen weitaus besseren Klang, als Sie in normalen Anwenderhänden klingen. Aber dazu braucht es eben Erfahrung und Wissen, dass Sie sich aber mühelos aneignen können, wenn Sie es wirklich wollen. Meine Meinung dazu: „Es wird nicht alles besser, es wird alles anders“. Halt eben so, wie es im normalen Leben auch passiert. ;-) Fazit Tyros 5/Genos Erst Wenn der Genos um ein Paar Taster reicher und um „einige“ Verbesserungen bereichert wurde, kann man eines Tages wieder auf einen wirklichen „Nachfolger“ des „Tyros 5“ hoffen. Meinen Tipp: Spielen Sie weiter auf Ihrem Tyros 5 und lernen Sie viel über Ihn! 24.08.2018 Speicher-Tipp No.1 Solange Sie nur interne Voice, Styles und Multi-Pad benutzen, die Ihr Tyros 5 in der Standartausführung hergibt, reicht es, wenn Sie Ihre „Registrationen“ auch ohne besondere Beachtung, auf einen Stick speichern. Bis 500 Regs sind so möglich. So haben Sie ohne komplizierte Anwendung schon den ersten Schritt „mit Stick arbeiten“ erfolgreich gemeistert. Dieser Stick kann später ohne weitere Probleme erweitert bezw. ergänzt werden. 21.08.2018 Der Song „Sleep Walk“ aus dem Original von „Santo & Johnny“ Tempo „64“, Tonart „C#-Dur“, Tyros 5-Style „6/8SlowRock1“, Variation 3, OTS 3. Eine sehr schöne, zeitlose Ballade mit dem unverkennbaren „Fender-Stratocaster“ Gitarrensound aus dem Jahr 1959. Das Noten-Sheet finden Sie im Internet. Es gibt sehr viele Interpretationen von diesem Titel. Eine interessante, etwas aktuellere Version (1981) gibt es von Larry Carlton im „Jazz-Rock-Soul-Blues-Style“. Die Pianobegleitung (Fender-Rhodes) spricht mich hier besonders an. Auch eine interessante „Vocalversion“ gibt es von „The Letterman“ und das „Brian Setzer Orchestra“ gibt noch einen oben drauf. Meine Lieblingsversion stammt jedoch aus dem Jahre 1976 von „Ricky King“. 14.08.2018 Welche Styles passen zum: TV-Theme „DERRICK“, Krimimelodie? Für das „Intro“ benutze ich den Style „60sPianoPop“ Variation „D“ und „OTS4“, im Tempo 136. Das „Thema“ spiele ich mit dem „FrenchWaltz“, Variation „D“ und „OTS3“, ergänzt mit „BrigtPadBell“ auf “Right 2“, in der Klang-Gruppe „Synth“ (P9-A), Tempo 175. Info: Der Titel „Derrick-Theme“ wurde 1974 von „Les Humphries“ komponiert. 08.08.2018 Style mit 4 Intro/Ending, statt nur 3? Der Style „EuroPopOrgan“ im Style-Ordner „ENTERTAINER“ --> Taste „P3“ --> Taste „A“, besitzt auf dem Intro/Ending III, 2 grundverschiedene Variationen. Aufgerufen werden Sie, je nach spielen eines Dur- oder eines Moll-Akkords. „A-Moll“ bei Intro III ergibt das Intro/Ending zu „Ding A Dong“ von der Gruppe „Teach In“. Ein Eurovisions-Song von 1975. Fast zeitgleich eine Version von James Last. Eine interessante Houseversion gab es von den „Models“ 2002, eine französische Gruppe aus 4 Models und dann 2009 noch eine Discoversion von „beFour“. Und wenn wir schon dabei sind: Intro/Ending 2 = „Georgie Girl“ von „The Seekers“ H-Dur. 05.08.2018 Blitzlicht „August 2018“ Tyros 5 und die Modelle 1-5 Hier finden Sie nun alle Erscheinungsdaten und Links zu den Tyros 1-5 Testberichten. 02.08.2018 Ihre Aktuelle Tyros 5-Einstellung ganz einfach speichern Bitte beachten Sie, wenn Sie Fremde Daten, egal woher Sie stammen, in Ihr Tyros 5 laden: Speichern Sie zuerst den „Momentan-Zustand“ Ihres Tyros vorher wie folgt ab 1. Leere Registrationsbank erzeugen, oder Start-Reg einladen 2. Die Taste „MEMORY“ (oberhalb der 8 Registrationsplätze) drücken 3. Im Display alle Haken setzen und die „Taste 1“ der leeren Registrationsplätze drücken 4. Somit sind alle („nicht globalen Parameter“ gespeichert“. 5. Diese Bank (mit nur einem Eintrag auf Platz 1) mit dem Namen „Meine Performance“     auf Ihren Stick oder Ihre Festplatte speichern. Dann aber nochmals in die „Memory“-Seite gehen, (Taste „MEMORY“ drücken), alle Haken, die Sie zusätzlich setzen mussten, wieder entfernen und mit „Exit“ in den Ursprung zurück kehren. So können Sie jederzeit wieder in Ihren vorherigen „Ist-Zustand“ zurückkehren. Alles funktioniert dann wieder so wie vorher. Ich verwende in meinen „Workshops/Tutorials“ keine Einstellungen, die Ihr System verändert! Ausser: Ich schreibe es ausdrücklich! Die „Global-Parameter“, das sind die Einstellungen, die nur direkt am Keyboard verändert werden können, werden durch eine Registration nicht beeinflusst. 27.07.2018 DIE MEGAVOICE“ und was man damit nützliches anstellen kann Der „MONATS-TIPP“ August 2018 (ist online!) Vorab: MegaVoice sind offiziell nicht zum „Melodien“ spielen gedacht. Es lassen sich damit aber tolle, nützliche Sachen anstellen, damit man Sie im Live-Spiel trotzdem nutzen kann. 20.07.2018 „TSCHOU POLO“ Polo Hofer Tribute zum jährigen Todestag hier Ein Live-Konzert (2Std.)aus der legendären Mühle in Hunziken im Kanton Bern. Hochkarätige Musiker der Schweizer Szene feierten gebührend den 1.Todestag von Polo Hofer. Die Aufzeichnung wurde am 23.Juli 2018 im TV SRF 2 übertragen. Einfach Hammer! Anmerkung zu „Tschou Polo“: Letztes Jahr im August hatte ich 8 Registrationen zu 8 Polo Hofer-Songs gemacht, siehe  01.08.2017 Monats-Tipp August 2017. 17.07.2018 YAMAHA‘s KeyboardClass neues Konzept Lesen Sie hier einen interessenten Bericht über die Musiker-Nachwuchs-Förderung Seitens Yamaha. Mit Roman Sterzik. Quelle aus der Fachzeitschrift Tastenwelt Hier.  13.07.2018 Handbuch für Keyboard-Umsteiger von TECHNICS zu YAMAHA Eine Erleichterung zum System Wechsel bietet diese Anleitung, geschrieben von Roman Sterzik auf 23 Seiten, bebildert mit Einleitung. Sehr gut gemacht. Roman ist Autor und Tastenspezialist für Yamaha. Der Download als PDF wird von Robert Müller bereit gestellt auf www.robbys-hp.de  (im Yamahaforum und bei "Musicando" bestens bekannt als Robby). PDF-Direkt-Link Ein Dankeschön an euch beide, Roman und Robby. 06.07.2018 Tyros 5 Music-Finder „Der Einzigartige“ von Emanuel Wenn Sie kontrollieren möchten, ob Sie einen Music-Finder von mir auf Ihrem Gerät installiert haben, suchen Sie in der MF-Suchmaske (DIRECT-ACCESS+MF) in der Zeile „MUSIC“ nach „Z2“ oder „z2“. Im Ergebnis sehen Sie die Datum-Aktualität. 01.07.2018 Direkte Übersicht der Instrumentierungen in den „Regs“ 1-8 „Direct-Acces“ und eine „Regtaste“ 1,2,3 oder 4, ermöglicht die Einsicht der Instrumentierung in den „Regs“ 1-4, angezeigt in 4 Blöcke. „Direct-Acces“ und eine „Regtaste“ 5,6,7 oder 8, ermöglicht die Einsicht der Instrumentierung in den „Regs“ 1-4, angezeigt in weiteren 4 Blöcke. In Fettschrift angezeigt die eingeschalteten, also aktiv klingenden Instrumente und verbleicht angezeigt, die passiven noch zu wählenden Instrumente. 26.06.2018 Schauen Sie auch ab und zu bei TRICK77 unter www.psr-s970.ch rein, denn: Viele Anwendungen funktionieren auch beim Tyros 5 genau gleich. (im Zweifel einfach nachfragen) 23. 06.2018 Vorschau für den Monats-Tipp Juli 2018 Neue Tricks zu „Emanuel‘s Music-Finder“ Was viele noch nicht wissen: Viele Details in diesem „Spezial-Music-Finder“ liegen im Verborgenen. 22.06.2018 2 Song-Tipps zum Style „R&BSoulballad“ Ein interessanter Style der Genre „Rhythm & Blues, Jazz-Rock, Funk, Gospel,“ bekannt aus den 70er Jahren. Den Style finden Sie in der Style-Gruppe „BALLAD“ --> P1 --> Taste B (R&BSoulballad) Song 1 „Keep the same old feeling“ von den „The Crusaders“ aus  dem Jahr 1976. Main-Variation A, Tempo 105. Song 2 „Jill Scott“ mit dem Song „Whatever“ aus dem Jahr 2006, Tempo 86, Variation C. Weitere mögliche Musiker/in zu diesem Style Randy Crawford und Joe Sample 17.06.2018 Dateien aus dem Tyros 5 „USER“-Bereich problemlos mit dem PC verwalten Der „USER“- Bereich im Tyros 5 ist sehr problematisch, um eine optimale Übersicht zu behalten. Mit dem kostenlosen Yamaha-Tool „Musicsoft Downloader“, haben Sie den Direktzugriff in den Tyros-RAM-Bereich (USER-Bereich). Hiermit lassen sich Dateien aus dem „USER“-Bereich kopieren und auf den PC speichern und so zu verwalten. Sie können natürlich alle Daten sortieren und dann wieder zurückspeichern, was ich Ihnen aber nicht empfehlen möchte, denn wichtig ist: „Benutzen Sie den RAM-Bereich nur gezielt für kurzfristige Projekte“.                                      Dieses gute Tool funktioniert auch für viele andere Yamaha-                     Keyboards und auch Digitalpianos. Beispiel Ich hatte über die letzen Jahre ca. 210 Midifiles für den Klavierunterricht jeweils „live eingespielt“, im Yamaha Digitalpiano CLP-480, also im internen „RAM“-Speicher gespeichert. Jedes einzelne File von Hand auf einen Stick zu verschieben wäre eine wahnsinns Arbeit gewesen. In diesem Tool konnte ich den Befehl geben, alle Midifiles zu verschieben und dann auf dem PC zu speichern. Nun konnte ich diese Files endlich nach Lust und Laune mit der PC-Tastatur umbenennen oder neu anschreiben und somit auch sortieren. Sehr gut! Das Programm „Musicsoft-Downloader“ ist wirklich sehr anwenderfreundlich gemacht und dadurch einfach anzuwenden. Bravo und ein Dankeschön an Yamaha! 10.06.2018 Die kostbare Zeit vor den Auftritten optimal nutzen Als Musiker ist man meistens viel zu früh an den Auftrittsorten. Diese Zeit lässt sich (nach dem fertig Einrichten), sehr gut für das Lernen von neuen Titeln nutzen. Am besten speichern Sie sich zu Hause das Ganze (mp3,txt,Style) auf Ihren Stick. Das Aufrufen auf einen Knopfdruck wird nun in eine einzige „Reg“ gespeicher, (Haken richtig setzen) und Diese in den „USER“-Speicher des Tyros 5 gespeichert. So kann man ohne langes suchen, alles notwendige Lernmaterial auf einmal aufrufen. Zum besseren Einprägen lässt sich somit ein Titel jederzeit öfters kurz aufrufen. Zum Lernen lässt sich wie bekannt, der „.mp3“-Song im Tyros 5 langsamer abspielen. 05.06.2018 Schnell einen sauberen, schnörkellosen Style erstellen Einen passenden Style auswählen und über den Button „CHANNEL ON/OFF“ den Style ausdünnen. Danach den Style bei „Volume“ auf 80 reduzieren und die „Drums“ auf Vol. 80 erhöhen, fertig. 28.05.2018 Achtung: Beim Benutzen von 2 Sticks gleichzeitig Beispiel Tyros 5: Ein Stick bleibt bei Ihnen immer im Key. Dieser bekommt beim Einschalten automatisch die Pfadadresse No. 1. Wenn Sie nun in einem anderen Tyros 5 die Registrationen erstellt haben, die auf einen Midifile-Ordner, Style-Ordner oder Text-Ordner zugreifen (dabei auch nur 1 Stick benutzt) und diesen Stick in unserem 1. Keyboard verwenden möchten, gibt es notgedrungen Laufwerk-Probleme. Tipp: Verwenden Sie bei Auftritten generell nur einen (1) Stick. Aber einen 2. Stick immer als Reserve und immer am gleichen Ort im Gepäck aufbewahren. 26.05.2018 Datei-Namen, wieviele Buchstaben sind möglich? Wieviele Buchstaben kann ich beim Beschreiben von Datei-Namen benutzen. Siehe Seite 34 im Tyros 5 – Owners Manual (Handbuch) 41 Buchstaben sind machbar. 50 Zeichen dürfen es maximal sein. Der Name darf aber höchstens 41 Zeichen lang sein, das heisst: Als Beispiel der Reg-Name: „Aber bitte mit Sahne.S766.RGT Bei „Aber bitte mit Sahne“ zählen Sie 20 Buchstaben. Ja schon, aber in Wirklichkeit sind es jedoch 29 Zeichen! Erklärung Diese Zahl „.S766“ inkl. dem Punkt, steht für das jeweilige Bild. (.S766 sind weitere 5 Zeichen = Icon-ID) „.RGT“ steht für die Endung einer Registration und ist 4 Zeichen lang. (.RGT = Suffix oder Extension = Dateiendung) Somit haben wir insgesamt für diesen Namen 20+5+4, also 29 Zeichen. Achtung: Es werden im Computer nur bei spezieller Betrachtung alle Zeichen angezeigt. Zum besseren Verstehen: Wenn Sie ein Dokument als File im PC haben, sehen Sie dort den Namen, jedoch keine Endung. Die Endung bei Dokumenten ist meisstens mit „.doc“ gekennzeichnet bezw. wird mit dieser Endung gespeichrt. Weiteres zu diesem Thema: Siehe 01.05.2017 Monats-Tipp Mai 2017 25.05.2018 NEU und aktuell: Eine neue Seite auf Tyros5.ch  Gebrauchtes 21.05.2018 SPEZIAL: Eine nützliche „Start-Reg“ für Live-Spieler! Wenn ich den Tyros starte, muss ich zuerst auf allen möglichen, livespielbaren Kanäle (das sind: „Right1“, „Right2“, „Right3“ und „Left“), die „Links“ aktivieren. Info: Ich spiele meistens mit „Voice“ aus dem „USER“-Speicher. Das heisst: Voice, die von mir schon angepasst und vorsortiert sind, damit man während dem Livespiel nicht ewig nach möglichen Voice und erst noch laustärkeangepasst, suchen muss. Dies geht mit einer einzigen „Start-Reg“, die solche Details berücksichtig. So gehts Verknüpfen Sie in Ihrer „Start-Reg“ alle Livespielkanäle („Right1“, „Right2“, „Right3“ und „Left“) mit einer “Voice“ aus Ihrem „USER“-Speicher und speichern Sie dies. Beim ersten Aufrufen und Drücken der 1.Reg der „Start-Reg-Bank“, bleiben die Kanäle somit offen für direkte Klangaufrufe, also direkt in Ihren „USER“-Speicher. Probieren Sie es doch gleich mal aus! Am heutigen Pfingstmontag hat man gut Zeit dazu, wenn man die Zeit nicht im alljährlichen Gotthardtunnel-Stau (CH) oder sonst in einem Stau verbringt. ;-) 14.05.2018 Der Tyros 5 klingt mit wenig Aufwand edler Ein kleiner Workshop Wählen Sie: STYLE --> COUNTRY --> P2 --> I (CountryShuffle) Wenn Sie nun die „OTS“ während dem spielen durchschalten, bemerken Sie sicher, dass die Klänge (Voice) sehr trocken Klingen. Schaffen Sie Abhilfe, indem Sie nur die Halltiefe der Solo-Instrumente ändern: Drücken Sie den Button „DIRECT-ACCESS“ und danach „BASS“ (Ruft die Hallseite auf). Nun erhöhen Sie bei „RIGHT1“ mittels Pfeil aufwärts unterhalb des Display, den Hallwert. 09.05.2018 USER-BEREICH des Tyros 5 bearbeiten oder auf Stick bezw. Harddisk übertragen Am einfachsten geht es mit dem PC-Programm von Yamaha: Musicsoft-Downloader Version V5.7.4 für Win 7, Win 8 und Win 10/8 und 8,1. (Letzte Version 06.12.2017) TIPP: Benutzen Sie den „USER“-Speicher nur als Zwischenspeicher zum Arbeiten oder zum schnellen Aufrufen von „Regs“. 05.05.2018 „Music-Finder“ öffnen ohne den „OTS-Link“ zu aktivieren Ein guter Beitrag von Christian „t4chris“ aus dem Yamaha-Forum Lösung in Kurzform Mit "DirectAccess“ + „Music-Finder“ wird das Display „Music Finder Search 1“ aufgerufen. Wird dieser Display-Aufruf direkt wieder mit „Exit“ verlassen, befindet man sich im „Music-Finder“, ohne dass der „OTS-Link“ automatisch aktiviert wurde. Wenn Sie nun weiter im „Music-Finder“ navigieren, bleibt der „OTS-Link“ ausgeschaltet. 01.05.2018 MixMaster“ Version 5.1.7 aktuell März 2018 Ein kostenloses „PC“ -Editierprogram für Midifiles von Michael Bedesem. Speziell für TYROS, PSR und GENOS gemacht. Danke Michael! Website von „MixMaster“ auf deutsch. Ein kostenloser „Website-Übersetzer“ --> hier 01.05.2018 „HAPPY BIRTHDAY“ Monats-Tipp Tyros 5 Der Monats-Tipp hat diesen 1. Mai 2018 seinen 4.Geburtstag. 27.04.2018 Voice-Ordner „Legacy“ auf der 2. Seite der Voice-Ordner Viele gute Voice (Klänge), die in einem vorherigen Tyros drin waren, befinden sich im Ordner „Legacy“. So auch die alte „Classic Flute“, als Sweet-Voice programmiert. Sie lässt sich als Solo-Instrument sehr gut spielen und klingt, aus meiner Sicht, im Charakter besser als die im Tyros 5 programmierte „Art.2“-Voice mit dem gleichen Namen. Diese wiederum lässt, sich besser zu anderen Stimmen mischen, da Sie ohne „Mod.-Rad“ (Modulations-Rad) gespielt, kein Vibrato besitzt. 21.04.2018 Alle „Styles“ aus mehreren Ordnern gleichzeitig entpacken Bei den Styles ist die Problematik, dass nicht immer die gleiche Endung gilt. Die Tyrosse haben die Endung „.sty“ und die PSR-Modelle die Endung „.prs“. Da die „.prs“-Styles auch in den Tyros-Modellen laufen, kann man beide Style- Typen gemischt alphabetisch sortieren. Alle „Style“-Ordner anklicken und danach wie unten im Tipp vom 15.03.2018 vorgehen. Nun einfach in der Suchfunktion nur einen Punkt „.“ eingeben, dann erscheinen alle Styles. 14.04.2018 Tolle Nachrichten gibt es aus der Zeitschrift „Tastenwelt“ zu vermelden Der „Hammond-Sound“ ist immer wieder in aller Munde, nun auch wieder im aktuellen Heft. Sie bekommen zur Tastenwelt Ausgabe 3/2018 zusätzlich „!“ einen sehr wertvollen, 19seitigen Workshop „So spielen Sie die Hammond-Jazz-Rock-Orgel“ u.a. mit Andi Kissenbeck. Interessant gemacht, sehr umfänglich und ideal für unsere Hammond, die in allen Tyrossen steckt. Also viel zum Ausprobieren und zum Lernen. Viel Spass! 13.04.2018 MUSIKMESSE 2018 Nichts neues von der Musikmesse Frankfurt 2018 Ich war bei der Tyros 5 - Vorstellung (2014) zum letzten Mal an der Messe. Als regelmässiger Messegänger erkannte man damals schon, dass es an Besuchern sowie Anbietern immer weniger wurden. Ich bin gespannt, ob es diese Messe im nächsten Jahr noch geben wird. 12.04.2018  MUSIKMESSE 2018 Jacob Collier Live „ Musikmesse 2018 w/ Yamaha Music Eine Liveperformence die seinesgleichen sucht. Hammerstimme, Hammer- Instrumentalist. Jacob Collier spielte gestern am 1. Messe-Tag in Frankfurt eine Liveperformence, alle Yamaha-Instrumente von Ihm virtuos live gespielt: Flügel, Contrabass, Genos, Drums, Gitarre, Perkussion usw. und nicht zuletzt mit seiner tollen Stimme, auch mehrstimmig. Während 30Min. ist Jacob in allen Stilbereichen zu Hause. Ein Genie! Hier den Link zum Live-Stream. Wer sich ein genaueres Bild über den 24Jährigen Jacob Collier machen möchte, hier. 10.04.2018  MUSIKMESSE 2018 NEU Das Yamaha P-125 Digitalpiano Musik-Messe Frankfurt 2018 Yamaha „News & Events GENOS Firmware Update V 1.30 08.04.2018 Musik-Messe Frankfurt 2018 Die kommende Woche (Mi 11.- Sa 14.April) findet die Frankfurter Musik-Messe statt. Man Mag gespannt sein, was sich so Keyboardmässig alles an der Messe tut. Ich werde Sie hier zur gegebenen Zeit darüber informieren. 04.04.2018 Basictime-Halftime, ein tolles musikalisches Element in einem Song „Verliebt, verlobt, verflixt nochmal“ Ein neuer Hit von Beatrice Egli (CH, März/2018) ist am Start! klicken Sie hier Youtube Ein toll gemachter „Ohrwurm“. Achten Sie sich bei 2,17 Min., dort wechselt der Song auf „Halftime“ (gefühltes halbes Tempo). Einfach Hammer! und ein Genos ist auch dabei ;-). Kein Wunder, denn der Top- Produzent Joachim Wolf, bestens bekannt in der Yamaha Tyros/PSR-Szene, ist hier der Macher. Übrigens beim Titel: „Ohne Worte“ von Beatrice Egli hören Sie den gleichen Effekt (ändern auf Halftime) bei 2,25Min. Wikipedia „hier in engl.“. Lesen Sie auch im Monats-Tipp Juni 2016, „Halftime gut erklärt“. Lesen Sie auch bei g o o g l e: „ Regulartime-Halftime-Doubletime“). __________ 27.03.2018 Kostenloser FreePlay-Style „PipeOrganFlow “ für den Tyros 5 Meine Empfehlung an Euch. Es wäre schade, wenn Ihr davon keine Kenntnis hättet. Reinhold Pöhnl hatte am 28.08.2017 im Yamaha-Forum geschrieben: Zitat von Reinhold „Liebe Style-Spieler, Ich habe einen neuen FreePlay-Style "PipeOrganFlow" gemacht. Der Style (für Tyros5, in 2 Variationen), eine ganze Reihe von mp3-Demos und ein ausführliches Info-pdf stehen hier für Euch zum kostenlosen Download bereit. DropBox-Link: hier Ihr könnt diesen Style, alle mp3-demos und das Info-Pdf auch gerne beliebig weitergeben.“ Reinhold Pöhnl ist der Autor des Buches: Styles & Pattern, Musikalischer spielen mit der Yamaha-Begleitautomatik. Mein Dankeschön an dich Reinhold! 23.03.2018 NEU: „Tyros 5 Mikrofon-Einstellungen und Vocal-Harmony-Prozessor“ KURS-THEMA, (Auf mehrfachen Wunsch).  Ein neuer Kurs bei Emanuel, ab sofort buchbar. (Preis CHF 240.-, Kurs 3x50 Min.) Die „Mikrofon-Sektion“ ist ein Ding für sich im Tyros 5. Für Anwender mit Gesang bekommen Sie mit diesem Kurs Ihren Durchblick. 15.03.2018 Alle „Reg“-Dateien aus mehreren Ordnern gleichzeitig entpacken Beispiel: Ich habe alle meine „Reg“ (Registrationen) schön alphabetisch sortiert in Ordner gespeichert. Nun möchte ich mir alle in einen einzigen Ordner entpacken. Und so geht‘s Vorausgesetzt, Sie haben einen Computer. (Hier als Beispiel mit einem Windows-PC) Kopieren Sie zuerst alle Ordner auf einen leeren Stick und dann: 1. 1x Links-Klick auf Ihren „REG“- Ordner 2. Drücken Sie am Computer die „F3“-     Funktions-Taste --> (Das „Suchfeld“     erscheint) 3. Tippen Sie dort „RGT“ ein und schon     werden alle Reg‘s angezeigt 4. Markieren Sie alle und kopieren sie in     einen neuen Ordner 5. Fertig Zum Überprüfen ob es wirklich alle sind --> Rechts-Klicken auf den neu erstellten       Ordner --> Im neu geöffneten Fenster „Eigen-       schaften“ anwählen --> Dort sehen Sie die Anzahl Ordner und       und Dateien angezeigt. (Bild rechts zeigt:       vorherige Zahlen: 1597 Dateien in 80 Ordner) --> Beim neuen Ordner haben sie jetzt nur noch „1 Ordner“ angezeigt 14.03.2018  Die Homepage von Heiko Plate ist ab heute wieder „up to date“ Mit dem tollen Midifile-Bearbeitungsprogramm PSRUTI (=PSR-Utility) von Heiko Plate, kostenlosen für alle Yamahakeyboards der Tyros und PSR-Serie. Nun aktuell in der Version 8.17, mit deutscher Bedienungsanleitung und Einführung. Auch für Anfänger leicht verständlich. Danke Heiko! 08.03.2018  Die Liste der „Bravourstücke“ im Monatstipp März wurde heute erweitert hier 07.03.2018  Jedes Instrument individuell spielen lernen Jedes Instrument hat seine klanglichen Eigenschaft und wird durch die instrumenten- typische Spielart erst richtig zum Leben erweckt. Spielen Sie z.B. „Aloha Oé“ mit der „AlohaGuitar“ und danach zum Vergleich mit einem „Accordion“-Klang. Bei der „AlohaGuitar“ reicht ein einstimmiges Spiel mit gelegentlichem liegenlassen der gespielten Töne im Refrain. Das „Accordion“ dagegen, klingt im Refrain erst gut, bei zweistimmigem Spiel. Probieren Sie es aus. Verwenden Sie den Style „Hawaiian“, Style-Gruppe „World“, (World->P2->J) drücken die Style-Variaton „B“ und „OTS“ 2. Die „AlohaGuitar“ ist in der Melodie bei Right1 und Right2 schon aktiviert („Part“ON“). Nach dem ersten durchspielen schalten Sie die Right1/Right2-Stimmen aus (Part“OFF“) und aktivieren die Part3 Taste („Part“ON“). Es erkling nun das „Cassotto“. 28.02.2018 In der Voice-Gruppe „ORGAN WORLD“ finden Sie diese „Drawbar-Organ“. Drawbar-Orgel-Bravourstücke einmal anders Hummelflug, Sabre Dance, Türkischer Marsch usw. im Bandarrangement mit diversen herrlichen Hammond-Klangfarben, gespielt von Rick van der Linden mit der Band Ekseption. CD „Ekseption Selectet Best Of“ (2CD‘s) oder auf Youtube +Ekseption - 70 Audio“. Für den Tyros 5 spielenden „Zugriegel-Fan“ in den obigen Links eine tolle Fundgrube an tollen Hammond-Klängen zum Nachahmen bezw. Nachbauen. Ich besass 1980 eine orig. „Hammond M-100“ mit Leslie 760 und bin heute noch ein Fan vom typischen „Hammond“-Sound, egal ob Jazz, Reggae, Funk, Pop, Rock oder Klassik. 27.02.2018 Lernen Sie auf einfachste Weise, wie man eine Melodie 2stimmig arrangieren und spielen kann. Es ist keine Hexerei und es gibt Ihrem Keyboardspiel eine besondere Note. Es reicht, wenn Sie die Strophe (Vers oder Thema) einstimmig spielen und dann im Refrain mit einer zweiten Stimme zulegen. Klingt einfach einen Zacken besser! 21.02.2018 Vorschau: Ca. 27 Bravourtitel werde ich im Monatstipp März 2018 aufgelistet Aber es gibt ja noch viele Andere, die für Fingerübungen sehr gut geeignet sind. Tico Tico ist einer der bekanntesten Geschicklichkeits-Titel, die es gibt. Die meissten Noten dazu finden Sie bei G-o-o-g-l-e zum Teil kostenlos, da Sie schon sehr alt sind. 17.02.2018 Style zum Titel „Fantasy Girl“ von Johnny „O“  aus den 80er Jahren (1988), finden Sie leider nicht im Tyros, schade. Aber es gibt einen „80‘s Freestyle“ bei Yamaha zu kaufen. Hier kommen Sie auf die Angebots-Seite und können dort auch gleich eine Hörprobe anklicken. Für diejenige, die Fantasy Girl mit einem Tyros 5 internen Style  spielen möchten, empfehle ich den Style „Jazz Pop“ Variation 4, Tempo 128. Die Tonart des Titels ist „Am“, die Akkorde Am-F-G). Die meissten Instrumente werde ich stumm schalten. Der Drive kommt so, gut rüber. Die vorgezogene „Bass-Drum“ sowie Song typische Figuren kann man gut als Multi-Pad einspielen. Zur weiteren Verbesserung, das aktuelle Schlagzeug -Kit mit dem „Hip Hop-Kit“ austauschen. „Sending All My Love“ von Linear und „I‘ll Be Loving You“ von Collage, wären auch schöne „Freestyle-Tanz-Titel“.                   Styles im Stil der 80er wie „Depeche Mode“, sucht man im Tyros 5 leider vergebens. 16.02.2018 Wie man einen Style im Keyboard selber erstellen kann, zeigt Bert Smorenburg auf einem PSR-S970 hier an seinem selbst gemachten Salsa, oder von David Beinert ein Tyros-Tutorial hier und ein PSR-Tutorial hier. Viel Spass. 15.02.2018 Musik-Messe Frankfurt 2018 Dieses Jahr findet die Frankfurter Musik-Messe am 11.-14.April statt. 13.02.2017 Was ist eine DAW? DAW = Digital-Audio-Workstation Immer öfter bekomme ich Fragen dazu, im Zusammenhang mit dem Tyros 5. Um den Tyros 5 zu beherrschen, brauchen Sie sich nicht mit „Hightech“ abzugeben. Eine gute Erklährung einer DAW finden Sie hier.                    11.02.2018 Tyros 5-Registration für den Movie „Chariots Of Fire“ von Vangelis Deutscher Titel: „Die Stunde des Siegers“, Oscar-Preis 1982. Für diesen Titel bietet sich der Style „MovieSoundtrack“, zu finden unter: „Movie&Show“ -> „P1“ -> Display-Taste „B“. Das Tempo: T-214 Alternativ dafür: „EpicBallad“ T-75, zu finden unter: Ballad -> „P4“ -> Taste“D“       09.02.2018  Einen schnellen Zugriff auf Ihre Lieblingsinstrumente  Legen Sie sich einen (oder auch mehrere) eigene „Voice“-Ordner im „USER“- Bereich an und speichern Ihre Lieblingsinstrumente dort hinein. Je nach dem haben Sie dann ziemlich schnell, mit 2-3 Tasten-Klicks, Ihre Lieblings-Instrumente zur Hand. 04.02.2018 Tyros 5 mit 88Tasten? Der Tyros 5 klingt mit einer externen Tastatur angespielt, wie den meisten Tyros 5-Anwendern schon bekannt, um ein vielfaches dynamischer.                   Tipp: Aufrüsten mit dem Yamaha Synthesizer MX 88 Der Synthesizer MX88 besitzt eine sehr gute Tastatur, 1000 Klänge aus dem Yamaha Synthesizer „Motiv“ und ist mit 13,9Kg gut tragbar. Weitere Infos findet Ihr Auf der Homepage der Zeitschrift „Keyboards“, top aktuell geschrieben von Markus Thiel am 22.Januar 2018 hier Der Preis befindet sich unter CHF 1000.- Weitere Info‘s im Yamaha-Magazin: Music Production Guide 2017-03 28.01.2018 Pitchbend und Modulationsanwendungen  Eine gute Veranschaulichung dieser Spielhilfen gibt es als Demo auf Youtube von Jordan Rudess, dem Meister persönlich hier, Kevin Brosh hier und von David hier. Viel Spass beim Anhören, Sehen und Ausprobieren! 26.01.2018 „Pitch-Bend“ (Das Tonhöhenrad) der Einsatz und sinnvolle Anwendung  Auf der der linken Keyboardseite befinden sich 2 Hand-Räder: 1x das Modulations-Rad (ganz links) 1x das Pitch-Bend-Rad (rechts daneben) Es sind 2 interessante Spielhilfen, die es nur in Synthesizer und in Keyboards gibt. Nur wenige Keyboardbesitzer die ich kenne, haben sich schon einmal damit befasst. Sinnvolle Verwendung bei: - Synthesizer- und Solospielklänge, z.Beispiel: Manfred Man‘s Eartsband,   Emerson Lake & Palmer - Effektklänge, z. Beispiel bei Vangelis, Tomita - Blasinstrumente und Saiteninstrumente, besonders beim Solospiel Probieren Sie es einmal aus, z.Beispiel bei: „Einsamer Hirte“ (Panflute) „Du schwarzer Zigeuner“ (Violin) „Aloha Oe“ Hawaii (Hawaiiguitar) 23.01.2018 Achtung: Vorsicht beim Occassionskauf von Keyboards Die Gebrauchtpreise der Verkäufer sind allgemein übertrieben. Faire Preise erhalten Sie in Fachgeschäfte wie bei: Musik Lüscher in Oftringen. 21.01.2018  Der Tyros 5 Music-Finder 2018, ein grosses Update, ist ist für Sie ab sofort zum downloaden. Lesen Sie bitte hier weiter. 15.01.2018 Die Nachhallzeit Der wichtigste Effekt allgemein ist der Hall. Wenn Sie etwas hören, ist dies immer mit einem räumlichen Hören verbunden. Ein geschultes Gehör kann sofort erkennen, ob sich das Gehörte einer Aufnahme in einem kleinen, grossen, leeren oder hohen Raum oder auch draussen befindet. Z.B. eine Kirchenorgel klingt in einem Raum mit entsprechend langer Hallzeit am besten. Im Tyros ist diese Hallzeit definitiv zu kurz eingestellt, so auch im Genos. Lesen Sie am besten diese Seiten einmal durch: Nachhallzeit Quelle: Wikipedia und schauen Sie sich hier einmal die Tabelle der Kirchen-Nachhallzeiten an: Akustik und Schwingungen Quelle: Google Books. Nun wird Ihnen im Zusammenhang mit der Hallzeit sicher vieles klarer. (Wenn Sie sprechen, haben Sie je nach Räumlichkeit einen anderen Hall. Prüfen Sie dies z.B. im Hausgang, in der Küche, im WC, draussen, in einer Kirche, in einer Tiefgarage, usw.) Tipp: Nach dieser Hall-Exkursion einfach wieder die Start-Reg aktivieren          und alles ist wieder beim alten.                  13.01.2018 Gesamtsound des Tyros 4, Tyros 5, Genos im Vergleich Auffällig ist der Gesamtsound dieser 3 Instrumente. Der Tyros 4 (wie auch Tyros 2 und 3) hatten von Grund auf verhältnismässig viel Hall im Gesamtsound. Sehr entgegenkommend für einen guten, wohlklingenden Wohnzimmersound. Der Tyros 5 hat den Vorgängern gegenüber einen sehr trockenen Gesamtsound. Dieser ist für den Live-Betrieb besser. In einem grösseren Raum oder in einer Halle bleibt der Sound dadurch druckvoller und transparenter. Der Genos hat auffälligerweise wieder mehr Hall auf den Sounds (Voice), wie aber auch im Gesamtsound. Tipp: Machen Sie, wenn es Ihnen möglich ist, einen Vergleichstest, oder:          Erstellen Sie drei Registrationen auf Ihrem Tyros.          1x kein Hall, 1x wenig Hall und einmal verhältnismässig viel Hall. 11.01.2018  Ein weiteres Beispiel zum Thema: Mit Hall, wenig Hall und ohne Hall Wenn sie Ihre Gesangsstimme in einem professionellen Studio einsingen, wird Ihre Stimme auf Ihrem Kopfhörer verhallt wiedergegeben, damit Sie beim Singen ein besseres Wohlfühlgefühl erhalten. Die Aufnahme wird aber gleichzeitig trocken aufgenommen. Erst beim Abmischen wird dann wieder Raum und Hall dazu gegeben. Auch Sie können die Wirkung bei Ihrer Gesangsaufnahme im Tyros überprüfen. Hören Sie Ihre Stimme 1x mit, 1x ohne, 1x mit wenig Hall an. Experimentieren Sie damit. Bemerkung: Oft wird der Stimme im Hobbybereich zu viel Hall gegeben.                                          07.01.2018  Nur Rhythmus ertönt, ohne Begleitinstrumente Wollten Sie dies nicht schon mal? In der Begleitautomatik 3 Finger unmittelbar nebeneinander gleichzeitig drücken. Am besten eine Tastenkombination mit: weiss/schwarz/weiss Beispiel: C + C# + D Funktioniert bei „Chordfingering“ eingestellt auf: "AI Fingered",“Fingered“ und „Fingered On Bass“ Chordfingering aufrufen: „Direct Access + ACMP“ 05.01.2018 Das Keyboard schaltet sich automatisch aus Lösung: Auto Power auf "OFF" schalten - Funtion - Utility - Reiter „Config 1“ - Taste "B" linke Displayseite, bis hinunter zu Eintrag 5 - Bei „5 Auto-Power OFF“ ändern auf "Disabled" (= Funktion ausgeschaltet) - Exit 01.01.2018   Alles Gute zum neuen Jahr 2018 30.12.2017   Ensemble-Voice, eine Spezialität des Tyros 5  Damit die speziellen Ensemble-Voice auch richtig toll klingen, brauchen Sie ein spezielles Vorwissen. Dazu mein Tipp: Schauen und hören Sie sich am besten das sehr gute Tutorial von „Soundwonderland“ an.    24.12.2017 Zu Weihnachten habe ich für Sie ein schönes Liebeslied ganz aktuell. „Memories“ gesungen von Lisa Oribasi, am 17. Dez. 2017 in der Schweizer Hitparade auf Platz 7. T&M: Georg Schlunegger, Roman Camenzind. Die Noten, den Text und das Video dazu, finde Ihr bei „Coop“ direkt hier.                  Dazu von mir eine Tyros 5 -Registrationsbank mit 2x3 Registrationen hier. Die ersten Drei mit Tempo 60 und die zweiten Drei im Orig. 71. Da es rhythmisch etwas schwierig ist, empfehle ich zum Üben das Metronom dazu zu schalten.                   23.12.2017  „OTS“ Tyros 5 „versus“ PSR-S970 Wenn ich den Vergleich ziehe muss ich feststellen, dass das PSR-S970 im allgemeinen die viel besser passenden „OTS“ besitzt. Da kann man gleich loslegen und es passt vieles. Da muss man beim Tyros 5 schon ein bisschen Schrauben, bis es so klingt.                  22.12.2017  Yamaha GENOS Live-Stream Premiere mit Peter Baartmans 06.12.2017 Quelle Youtube: https://www.youtube.com/watch?v=FVq81hUkoEk  Peter Baartmans ist ein begnadeter Musiker, Entertainer und Verkäufer. Er besitzt sehr viel Feingefühl für Musik, für Menschen und hat einen natürlichen Humor, dass es so richtig Spass macht. Danke Peter, ich bewundere deine Art. Beachten Sie auch die Dramaturgie seiner Vorführung, einfach hervorragend. Für mich die Beste Genos-Presentation! Aktuell 14.12.2017 21.12.2017 Die Wintersonnenwende findet 2017 heute Do 21. Dezember statt Gehört eigentlich nicht hier her, aber ich muss das schreiben, denn: Ich liebe die kommenden langen Tage so sehr! ;-)  17.12.2017 3. Advent, es müssen nicht immer nur Weihnachtslieder sein                   Auf dem Tyros 5 kann man auch klaviertechnisch spielen, ohne Split und                   ohne Begleitautomatik, egal ob 61 oder 76 Tasten.                   Dazu laden regelrecht die Kirchenorgel-Presets ein.                   Als Klavierliteratur verwenden wir ganz einfache Arrangements aus dem                   Notensammelbuch aus dem Hage-Verlag „Piano Piano Band 1, leicht arrangiert“.                   Hier finden Sie eine Registrationsbank „Church8xClassic“ zum                   sofortigen spielen. Einfach downloaden, Zip-Datei öffnen und die Reg-Bank                   auf einen Stick geben. Dann die Reg-Bank im Tyros 5 laden.                                     Die 8 Registrationen                   Tristesse - Frederic Chopin                   Plaisir d'amour - Jean Martini                   So nimm den meine Hände - Friedrich Silcher                   Largo - George Friedrich Händel                   Ave Maria - J.S. Bach/Charles Gounod                   Phantom der Oper - Andrew Lloyd Webber (nicht im Buch)                   Für Elise - Ludwig van Beethoven                   Treulich geführt - Richard Wagner (nicht im Buch)                   Jede Registration der 8 Möglichen zeigt nach dem aktivieren oben rechts im                   Display den orig. Orgel-Presetnamen an, sowie in der Reg-Anzeige im Display                   rechts unten den passenden Titel-Namen des Klaviertitels an. Titel von Chopin,                   Beethoven, Brahms usw., leichte Versionen aber mit wohlklingendem                   Orgelklang. Eine tolle Weihnachtsliedalternative.                   Viel Spass beim spielen! 14.12.2017 Die Styles eines Yamaha PSR-S970, funktionieren im Tyros 5 problemlos                   Die Registrationen dagegen funktionieren in einem Tyros 5 nicht.                           12.12.2017 Tyros 1-5 History (Tyros Hirarchie) und Genos                   Wer sich ein Yamaha Keyboard besorgen möchte, ist gut beraten, wenn                   Er/Sie weiss, wann sein Wunsch-Occassions- oder Neugerät die Welt erblickte.                   Erschienen                   Tyros(1) (Nov. 2002)                   Tyros 2   (Nov. 2005)                   Tyros 3   (Nov. 2008)                   Tyros 4   (Nov. 2010)                   Tyros 5   (Nov. 2013)                   Genos     (Nov. 2017)                   Weitere Tyros Infos zum Thema Tyros History unter: >Wikipedia „Tyros“< 10.12.2017 Tyros 5 Style zu "Baby Elephant Walk", Henry Mancini Jahr 1961/62                   Original Tempo 120.                   Die Styles "60sVintageRock" sowie der "Twist" passen dazu.                                     Bei beiden Rhythmen gilt:                   Variation "C" mit "OTS3"                   Den Style auf Drum, Bass und E-Gitarre reduzieren.                   Bei "Channel on/off" alle anderen Begleitinstrumente auf "off" Stellen.                   Tempo auf T-120 reduzieren.                   Ich wünsche Euch einen schönen 2.Advent.                   Viel Spass! 07.12.2017 OTS als Reg-Bank speichern wie folgt:                  1. Eine leere Reg-Bank erzeugen oder eine „Start-Reg“ aufrufen                  2. OTS 1 anwählen                  3. Taste „Memory“ drücken (im Display alle Haken ausser Voice entfernen)                                       4. „Reg-Taste 1“ der Reg-Bank drücken                                              (Somit wurde das gewählte OTS auf den Platz 1 der Reg-Bank gespeichert.)                  5. Nun speichern Sie OTS 2, 3 und 4 wie beschrieben auf die Reg-Plätze                      2 - 4 ab.                                       6. Nun müssen Sie diese neu erstellte Reg-Bank noch auf Ihren Stick                                               speichern, damit alles für ewig gespeichert ist. 06.12.2017 Ich besitze keinen Genos und kann Ihnen dadurch leider nicht weiterhelfen 03.12.2017 Der "Music-Finder" Was ist das genau, wie muss ich mir das vorstellen?                   Einige Tyrosanwender/innen haben zu diesem Music-Finder eine falsche                   Vorstellung.                   Aufklärung zum MF ist hier unbedingt notwendig, also:                   Der Music-Finder ist wie eine Lieder/Song-Liste zu betrachten                   und kann bis zu 2500 Datensätze (Einträge) fassen                   Stellen Sie sich eine gewöhnliche Tabelle vor, die neben einem Liednamen                   auch einen Einstellungs-Tipp zu Ihrem Lied angibt. Diese „Liste“ befindet                   sich als Datei gespeichert im Flash-RAM-Bereich des Tyros5.                   Wenn Sie eine „MF“-Datei auf Ihren Computer downloaden und speichern,                   besitzt diese Datei die Endung „.mfd“ (z.B. „name.mfd“).                   Im Music-Finder befindet sich also pro Eintrag nur je eine Textkette mit                   einem sogenannten Link zu einem im Tyros 5 schon bestehenden "Style".                   Alles was Sie hier an „Styles“ (Rhythmen) und „Voice“ hören, ist von                   Yamaha in einem „Style“ schon vorgegeben.                   (Der Rhythmus mit seinen 4 Variationen und den dazugehörigen 4„OTS“.)                   Der Musikfinder wird leider immer wieder falsch verstanden                    Hier gibt es keine Datei, in Form von Noten oder Midifile, sondern eben                   "nur" eine Textdatei mit einem Link (Link=Verknüpfung).                   Wenn Sie ein Lied spielen möchten, müssen Noten oder Liedkenntnisse                   vorhanden sein. Um einen passenden Style zu finden, können Sie nun                   im Music-Finder nach Ihrem Titel suchen. Wenn Sie Glück haben,                   gibt es schon einen Style im Tyros, der dazu passt.                                     Zum Thema „Music-Finder“ lesen Sie auch die vielen Infos im „Menü“                   Music-Finder durch.                                      Mit wenigen Eingriffen können Sie einen Style verändern                   und besser klingen lassen. Die Änderung muss dann aber in einer                   Registration gespeichert werden, damit Sie erhalten bleibt.                   (Dies können Sie in einem speziellen Kurs bei mir erlernen).                   02.12.2017  Erhältliche Fusspedale zum Tyros 5                    FC4A, FC5, FC7, MFC10 (Zu finden unter: Yamaha Accessories Tyros 5) 26.11.2017  Besonders Für Keyboard-Anfänger/innen geeignet                    Der „Free Play“-Style „EtherealMovie“ zu finden im Tyros 5 sowie im                   PSR-S970! Beim Ty5 im Ordner „Movie&Show“ P1-D. Einfach ein toller                   Style!                                       „Free-Play“ bedeutet, dass der Style bezw. Ihr Spiel nicht an einen                    Grundschlag gebunden ist.                    Sie müssen sich das folgendermassen vorstellen:                    Egal wie lange Sie brauchen, bis Ihr nächster Akkord gedrückt ist,                    erklingt Ihr Lied in vollem Klang.                    Einfach so lange auf dem alten Akkord und Melodieton bleiben, bis es                    weiter geht. Es ist auch egal, ob Sie nun ein Lied im  2-4, 4-4, 3-4, oder                    6-8 Takt spielen, es klingt einfach toll.                    Beispielsongs (aus dem 1. Band „Keyboards/Keyboards“ aus dem Hage-                    Verlag): Mondscheinsonate, Tara‘s Thème, Somwhere my Love (Laras‘                    Theme) besser bekannt als Schiwago-Melodie, Moon River, Bilitis usw.                    Besonders Filmmusik eignet sich dazu hervorragend und klingt somit                    einfach toll. 25.11.2017 „Art.2 Voice“ mit komischen Geräuschen (Effekten)                   In den Tyros-Modellen kann man den Taster "Initial Touch"oben rechts auf                   der Tyros 5 Oberfläche ausschalten und fertig ist mit den z.Teil un-                   musikalischen, unruhigen Gimmicks wie "Saitenrutschen" usw.                   Man hat dann dadurch kein dynamisches spiel mehr, aber der Sound bleibt                   "Top". Mit dem Modulations- oder Pitch-Bending-Rad kann man, je nach                   Können, wieder etwas Eigenständiges dazu geben. 23.11.2017 Die „REPERTOIRE“-Taste unterhalb der Style-Gruppen                   Wenn Sie eine Style-Gruppe anwählen, erscheint unten im Display „MENU1“                   oder „MENU2“. Wir benötigen die Seite „MENU1“. Umschalten wenn                   notwendig mit Pfeil „6“ nach unten. Dann erscheint in der gleichen Linie                  „REPERTOIRE“. Wenn Sie die Taste „6“ nach unten drücken, erscheinen alle                   Einträge des Music-Finders zu Ihrem aktuell gewählten Style. Das                   funktioniert natürlich nur, wenn zu diesem Style auch Einträge im MF                   abgelegt sind.    22.11.2017 Der Music-Finder „MF“ kann auch Mp3 und Audio-Dateien einbinden                          19.11.2017 Orgeleffekt Leslie und Volume-Pedal gut angewendet                    Hörbeispiel in Y o u t u b e von  „Booker T & The MG's ,                   den Titel „ Time is Tight“. Link                    Weitere tolle Beispiele angewendeten Orgeltechniken von Booker T: Link                   12.11.2017 Der Style „DISCO FOX“ ist der Hammer!                   Zu finden in der Stylegruppe: Entertainer --> P2 --> J                   Jede Style-Variation A-B-C-D hat einen ganz anderen Ursprung. Hören                   Sie die Variationen mittels Betätigung der „CHANNEL ON-OFF“- Funktion                   durch. Zuerst alle Spuren ausser „Drum“ und „Bass“ stumm schalten.                   Dann jede einzelne  Spur einschalten, danach wieder ausschalten und                   dann wieder die Nächste usw.                   Der Style „Dico-Fox“ eignet sich sehr gut für Potpourri‘s/Medley’s.                   Als Beispiel.: Marmor Stein und Eisen bricht, Wahnsinn, ein Stern,                   1000x belogen, Rocking all over the world. 06.11.2017 Icon in der Registrations-Bank                   Um meine Registrations-Banken besser auseinander zu halten, verwende                   ich bestimmte Bilder „Icons“. Diese Icons finden Sie, wenn Sie eine                   Registrationsbank benennen, dort die untere Pfeiltaste unterhalb des                   Display.                                     z.B. die Bilder:                   „Textblatt“ = Der Text als „TXT“ File zum Singen wird aufgerufen.                              „Midi“ = Begleitband mit Lauftext wird mitgeladen.                   „Mikrofon“ = Gesang                   Es gibt viele Möglichkeiten. 30.10.2017 Der Hall-Effekt ist wie alle Effekte, wie ein Gewürz zu verwenden                   Allzuviel trübt den ganzen Klang. 29.10.2017 Beachten Sie: in der Melodie bei Right 1-2-3, nur 1 bis 2 Klänge                   gleichzeitig nutzen. Diese können dann aber optimiert sein.                   Sie fragen sich bestimmt Warum?                    Hören Sie sich einige OTS-Kombinationen an, die 3 Voice gleichzeitig                   benutzen. Bei einigen hören sie ganz klar, das fast nichts passiert.                   Bei anderen klingt alles undeutlich oder nur noch einen Klangmatsch.                   Also: (Weniger ist mehr!) 22.10 2017 Super-Articulation-Voice (S.Art2) sauber spielen lernen                   Ein Midi- DEMO gezippt.                   Im Beispiel eine Clarinette. Das Midifile muss im Tyros 5 abgespielt werden.                   Sie hören in den ersten paar Takte wie es nicht klingen sollte und gleich                   danach, wie es richtig klingen sollte.                   Als Beispiel habe ich einen Ausschnitt aus dem Intro „s‘Träumli“ von den                   „Boss-Buebe“gewählt.                   21.10.2017 USB-Hub am Tyros 5 Was ist das denn?                   Ein USB-Hub ist eine Mehrfach-Steckdose für USB-Geräte.                    Ein USB-Hub lässt sich leider am Tyros 5 nicht benutzen.                   Sie bekommen eine Fehlermeldung mit dem Text:                   „Die angeschlossene Höchstgrenze des USB wurde überschritten, danke.“                   (Beim PSR-S970 funktioniert es. Aber nur für 2 Anschlüsse gleichzeitig) ____________________________________________________________________ Der Tyros 5 bleibt auch 2018 immer noch das beste Keyboard, das Yamaha je gebaut hat! Es gibt viele Dinge beim Tyros 5, die Sie bestimmt noch nicht kennen bezw. verstehen. Ich gebe Ihnen meine Erkenntnisse davon gerne für Sie gewinnbringend und spannend weiter. Zitat: „Ein Keyboard ist nur so gut, wie sein Anwender bezw. seine Anwenderin“. Viel Spass! Emanuel Meier
Suchen Sie nach einem Stichwort auf dieser Seite, am PC mit den Tasten „CTRL“ + „F“.
Gebrauchtes      Links      Downloads      Kontakt      Impressum