www.tyros5.ch
Tyros5-Updates      Downloads     Links    Kontakt 
Tyros5-Updates      Downloads     Links    Kontakt 
Tyros5-Updates      Downloads     Links    Kontakt 
Tyros5-Updates      Downloads     Links    Kontakt 
Alles       Neues       Monats-Tipp       Kurs Angebot       Music-Finder      Tipps &Tricks                                         
Tyros5-Updates      Downloads     Links    Kontakt 
Tyros5-Updates      Downloads     Links    Kontakt 
Tyros5-Updates      Downloads     Links    Kontakt 
Gebrauchtes      Links      Downloads      Kontakt      Impressum
Tyros 5 „Wochen-Tipps 2019“ von Emanuel (Auch in den meissten Tyros- und PSR-Modellen anwendbar) 17.05.2019 Yamaha Genos Präsentation mit Sadi Richter  In Erfurt zum Musikertreffen 2019, empfehlenswert. 16.05.2019/ Der Erster Monatstipp auf Tyros5.ch gab es am 01.05.2014   Hier für Sie zum 5 jährigen Monatstipp-Jubiläum von „Tyros5.ch“ eine überarbeitete Kurzfassung als PDF: „Der Recommend-Taster“ ein Workshop über Funktion und Anwendung der „Recommend-Funktion“. 12.05.2019 „Down On The Corner“ 1969 von John Fogerty Bandname: „CCR“ ausgeschrieben „Creedence Clearwater Revival“. Ein „Hammersong“, Originaltonart „C-Dur“. Tempo 108 (Die Noten sind im „alla breve“ bzw. „cut time“ geschrieben). Das Intro klingt ganz gut mit der E-Gitarre „VintageDriveWah“. Für den Vers und den Refrain passt eine fette erdige „Hammond“ mit einem schnell laufenden Leslie oder mit der  Preset-Orgel „AllBarsOutFast“. Der Style: „60s VintageRock“ Variation „D“ Wichtig: Erhöhen Sie die Lautstärke der beiden Drumspuren in der Mixingconsole auf mindestens Vol.80. 06.05.2019 „SONG POSITION MARKER“ (Gibt es in allen Tyros 1-4) Um beim Üben mit einem Midifile jedesmal an die richtige  „Lernstelle“ zu kommen, gibt es 4 „Sprungmarken, SP1-SP4“, zu finden unterhalb der Midi-Songaufnahme, links vom Display. Sie können diese auf ganz einfache Weise programmieren. Und so gehts: Das Midifile durchlaufen lassen und an den gewollten Stellen (z.Beispiel bei Intro, Vers, Refrain, Soloteil) einen Doppeldruck auf einen dieser „SP“-Taster geben. Nun können Sie während dem Sie das Midifile wieder abspielen, jederzeit und so oft Sie wollen, an die gleiche Stelle zurückspringen, durch nur „1x drücken“ des vorprogrammierten Tasters. 02.05.2019 Der Monatstipp Mai 2019 ist da! „Anfängertipps zum Thema Registrieren" 28.04.2019 Johann Frenes: PSRUTI und der „Screen Reader“ JAWS Eine Anleitung für Sehbehinderte zur Anwendung von PSRUTI „PSRUTI“ ist ein mächtiges Programm zur Midifile-Bearbeitung, von Heiko Plate. aktuell in der Version 8.18. Danke dem unermüdlichen Heiko, für seine tolle Arbeit. Auf der Homepage von Heiko Plate, dem Programmierer von „PSRUTI“, bin ich aktuell auf die Anleitung für Sehbehinderte Menschen aufmerksam geworden. Super, dankeschön euch beiden. 27.04.2019 Vorschau Monats - Tipp Mai 2019 Tyros 5 „Tipps zum Thema Registrieren" In vielen Musiknoten stehen keine „Style-Vorschläge“ bzw. „Tempoangaben“, oder Angaben die nicht wirklich zu gebrauchen sind. 26.04.2019 Welche Klänge erwarten mich in den jeweils aktuellen 4 „OTS“ in einem neu angewählten Style? Jeder Style enthält 4 eigene „One-Touch-Settings“. Mit diesem Trick haben Sie die Voraussicht: „Direct-Access“ und danach einer der „OTS“ drücken. Dunkel angezeigt heisst: Aktiviert / Diese Voice klingt aktuell Hell angezeigt heisst: Vorbereitet / Diese Voice klingt erst nach dem Aktivieren.   25.04.2019 überarbeitet Welches Keyboard empfehlen Sie einem Anfänger? Tyros 5 oder Genos oder etwa ein PSR-S Modell? Ich empfehle für Anfänger in jedem Fall die PSR-Keyboard-Modelle. Da darf es gerne das Top-Modell PSR-S975 sein. Sie klingen gut, sind einfach zu Spielen und erst noch zu einem vernünftigen Preis zu bekommen. Wer die Bedienung auf einem „PSR-S“ Keyboard-Modell erlernt hat, kann auch ein Tyros-Modell in Kürze bedienen. (Jedoch nicht ein Genos) Das PSR-S975 ist absolut die „Goldene, Eierlegende Woll-Milch-Sau“ unter den Home-Keyboards. Man kann damit fast alles was ein „Top-Keyboard“ (Tyros-Serie) von Yamaha kann. Das „PSR“ ist einfach wie ein Tyros zu bedienen, in der Haptik etwas weniger griffig, jedoch in den Möglichkeiten absolut an der Front des Geschehens mit einem „Hammer-Sound“, sprich hervorragenden Klang, inklusive eingebaute Lautsprecher. Bei den Anwendungen im Tyros 5 (Der Tyros 5 besitzt keine Lautsprecher) habe ich festgestellt, dass Anfänger mit den „Art1- und Art2.Voice“ (Articulations-Voice) spieltechnisch mühe haben. Das Problem: Die „Articulation-Voices“ sind damit sie richtig klingen, teilweise schwierig zu spielen, was durchaus zu verstehen ist. „Zuerst muss man die Basics können (Sprich spielen lernen) und erst dann die Spezialitäten“. Auch die „Aftertouch-Funktion“ im Tyros, den Druck nach dem Anschlagen gehört zu diesen Spezialitäten. (Im PSR nicht vorhanden) Man muss schon ein anspruchsvolles Spielniveau besitzen. um diese speziellen Spiel- techniken auch umzusetzen. Nun, der „GENOS“ fällt in eine andere, neue Kategorie, Kategorie „Workstation“. Eine absolut neue Bedienungsstruktur erwartet Sie, mit berührungsempfindlichem Bildschirm (Touch-Display), dadurch fehlende Bedienelemente auf der Keyboardoberfläche. Zudem nicht mehr verfügbare Elemente und Kompatibilitätsprobleme hindern an einem Keyboard-Wechsel zum Genos. Auch ich habe keinen Genos und werde Ihn auch nicht kaufen. PSR-Modelle und Tyros sind mehr als 20 Jahren Keyboard-Entwicklung und Erfahrung bis heute stetig mit gleicher Bedienung und Anwendung geblieben. Zum „Instrumenten“-Zyklus, wann jeweils ein neues Keyboard erfolgt. In der Regel: Alle ca. 2-3 Jahre erfolgt ein neues PSR-Modell und ca. alle 4 Jahre erfolgt dann auch wieder ein Top-Keyboard, das dann aber zum mindestens doppelten Preis gegenüber den PSR-Keyboard-Modellen zu bekommen ist und keine integrierten Lautsprecher besitzt. 18.04.2019 Aufruf an alle blinden Yamaha-Keyboardspieler und natürlich auch an alle, die Erfahrung oder Kontakt zu blinden Keyboardspielern haben. Christian möchte sich ein Yamaha-Keyboard kaufen und braucht dringend eure Hilfe. Lesen Sie bitte seine Fragen auf dieser Seite. 18.04.2019 Wie kann ich meine Registrationen individuell innerhalb einer Registrationsbank per Fustaster abrufen? Drücken Sie: „Direct-Access“ und dann den Taster „Memory“. Auf dieser Seite im Display, können Sie nun die „Reg-Belegungen 1-8“ in einer individuellen Reihenfolge programmieren. Die Reihenfolge wird mit „EXIT“ beendet, automatisch in ihrer aktuellen Registration mitgespeichert. 12.04.2019 Für Fortgeschrittene Die „OTS“ eines Style in einem anderen Style verwenden Es gibt einige brauchbare „OTS“- Kombinationen, die ich gerne in anderen Styles verwenden möchte, so dass sie im neuen Style beim Aufrufen enthalten sind. Die Lösung Kopieren Sie die 4 „OTS“ auf die Registrationsplätze 1-4 - „OTS“ 1 wählen - Taste „Memory“ drücken, dort den Haken bei „Style“ entfernen - Regplatz 1 drücken - Für die weiteren „OTS“ den Ablauf wiederholen Optimieren Sie dort Ihre neu gewonnenen Registrationen. (z.B. mehr Anschlagsdynamik, Druckempfindlichkeit oder mehr Volume). Rufen Sie Ihren neuen Style auf, der Ihre neuen „OTS“ erhalten soll. Nun speichern Sie Ihre 4 Registrationen wieder zurück auf die „OTS“-Plätze 1-4. Jetzt speichern Sie den neu bestückten Style auf Ihren Stick oder Festplatte ab, damit die „OTS“ erhalten bleiben. Ein kurzer Test ob alles drin geblieben ist. Rufen Sie einen anderen Style auf damit wir sicher sind, dass der aktuelle Speicher überschrieben wurde. Nun holen Sie Ihren „neuen“ Style auf und testen Ihn. Taste „Memory“ drücken, dort den Haken bei „Style“ wieder setzen und dann mit „Exit“ wieder zurück in den Altag. Fertig! 09.04.2019 „How To Mix Live Music“ Lerne wie man Live-Musik mischt“. Eine tolle Serie der „Yamaha Corporation“ (Mittlerweile schon bei Folge 24), zum Lernen in deutscher Sprache bei Youtube. Wenn Sie im Youtube-Video unten bei Einstellungen (ein kleines Zahnrad) draufklicken, erscheint ein „Menü“. Dort wechseln Sie die „Sprache“ auf deutsch. Somit haben Sie den Text in deutscher Sprache angezeigt. 03.04.2019 Versteckter „Reggae“-Rhythmus Im Style „80sBeat“ in der Variation „D“. Diesen Style finden Sie im Tyros 5, in der Style-Gruppe „PopRock“, Register „P5-H“. (Sehr schön und universell einsetzbar.) 02.04.-05.04.2019 Fazit: YAMAHA-MUSIKMESSE FRANKFURT 2019 „GENOS alles beim alten“. - Probleme bekannt - Ansätze zur Problemlösung bekannt - Lösung unbekannt Also nichts Neues! Yamaha 06.04.2019.: „GENOS-VORSCHAU AUF JUNI 2019“ GENOS v1.4 01.04.2019 Monats-Tipp April 2019 ab sofort hier Tyros 5 Styles-Tipp zum Millionseller „Red Sails In The Sunset“. 31.04.2019 Einen passenden Style zu Ihrem Lied/Song finden Dazu blockieren Sie die „Tempo“-Funktion, damit Sie alle möglichen Styles nacheinader problemlos im gleichen Tempo durchprobieren können. Blockieren wie folgt : - „Direct-Access“-Taste und dann die „SYNC-STOP“-Taste drücken - Im Display unter „Style Change Behaviour“ bei „Tempo“ auf „LOCK“   umstellen - „Exit“ - Zurücksetzen wie vorher: Parameter „Tempo“ wieder auf „RESET“ stellen 27.03.2019 3 Pedal-Anschlüsse am Tyros 5 (Am PSR-S970/S975 sind es 2)  Anschliessen und Konfigurieren wie folgt:   Gerät einschalten Volumenpedal oder sonstiges Pedal hinten am gewünschten „Pedal-Eingang“ einstecken. „Direct-Access“ am Tyros drücken und dann das Pedal bewegen. Im Display können Sie nun aus vielen verschiedenen Funktionen, Ihre gewünschte auswählen. „Exit“ drücken um wieder zum gewohnten Display zurück zu kehren. Im Tyros 5 bleiben Ihre Einstellungen nach beenden mit „Exit“ erhalten. Wenn Sie immer die gleichen Einstellungen für Ihre 3 Pedale benötigen, reicht eine einmalige Einstellung ohne spezielle Speicherung. In den PSR-Modellen müssen diese Einstellungen dringend in die Registrationen mitgespeichert werden. Also „MEMORY“ drücken, Haken bei „Pedal“ setzen und dann auf den Registrationsplatz speichern. 20.03.2019 „Musikmesse Frankfurt“ am Main, 2. - 5. April 2019. Europas grösste Fachmesse der Musikwirtschaft. Dienstag 2.4. bis Freitag 5.4.2019 von 10 bis 18 Uhr. Es lohnt sich leider nicht mehr hinzugehen. Jedoch sind die Online-Quellen für Interessierte noch zu beobachten. Ich werde zur gegebenen Zeit sicher wieder mit Infos hier aktiv dabei sein, u.a. was Yamaha Neues zu bieten hat. Wie schon hier einmal erwähnt, ist die NAMM-SHOW, die jeweils immer jeden Januar stattfindet,mittlerweile die wichtigste Informationsstelle. In der Zeitschrift „Tastenwelt“ Ausgabe 2/2019 finden Sie ganze 8 Seiten aktuelles von der NAMM 2019. 18.03.2019 Tyros 5-Sound-Variationen, Sound=bei Yamaha genannt „Voice“ Die meissten Voice sind oft schon mit einer Variation ausgestattet. Workshop: „Wählen Sie eine Voice aus!“ Folgende Möglichkeiten „können“ nun den Klang beeinflussen: Die „Dynamic“ Dazu muss der Taster „InitialTouch“ aktiv sein Die Anschlags-Dynamik reagiert auf die Härte des  Anschlages. Beispiel: Gruppe „E-Piano“ --> „ClaviFunk“. (Manchmal muss nur 1 einziger Parameter etwas erhöht  werden, damit die Wirkung optimal entsteht). „After Touch“ Tastendruck nach dem Anschlagen der Taste. Beispiel: Gruppe „Synth“ --> Voice „FireWire“ (mit Vibrato) „Modulations-Wheel“ Betätigen Sie das Modulationsrad. Gruppe „Synth“ --> Voice „FireWire“. (Filterveränderung) Drücken Sie den Taster „DSP“, sollte sie noch nicht aktiviert sein. Beispiel: Gruppe „Accordion“ --> Voice „MasterAccord“ Drücken Sie den „Taster“ (Button) „DSP Variation“. Gruppe „OrganWorld“, Orgelauswahl „Concert“ im Display Orgel „Tutti“ mit Taster “8“ wählen. Mit „DSP“ Einschalten bekommt die Orgel mehr Raumanteil, mit „DSP Variation“ einschalten mehr Halltiefe. 14.03.2019 Dezente Apéromusik für die Seele Heute ein Jazz-Standard: "The Girl from Ipanema". Style "LoungeBossa" (P2 --> D), alle 4 Variationen sind möglich, dazu das Multi-Pad "NylonBossa1" (P6--> G), alle 4 „Variationen“ sind möglich, jedoch jeweils nur „1Pad“ gleichzeitig benutzen. Dazu benutzen wir so wenig wie möglich: Schalten Sie alle Instrumenten-Spuren in der Begleitung aus, bis auf "RHY1" und wählen im Style die Variation "D". (Ausschalten, via Taster "Channel ON/OFF", unterhalb des Display).  Für die Melodie eignet sich "OTS 3". Dort haben Sie dann 3 Solo- instrumente zur Auswahl, die Sie, je nach Ihrem Geschick und Geschmack, noch etwas aufpeppen können. Ich bevorzuge zum Spielen das "JazzSax" auf "Right2". Wichtig bei diesem Titel ist, dass man die erweiterten Akkorde dazu spielt, damit dann auch der typische Bossa-Nova-Style zu erkennen ist. Also nicht "F", "G", "Gm", "C", "F" sondern "Fj7", "Gj7", "Gm7", "C7#5", "Fj7"! Machen Sie gleich einmal einen Hörvergleich:  Aufnahmefunktion aktivieren und nur die Begleitakkorde mit den normalen 3Klängen durchspielen. Zum Hörvergleich reicht es, wenn Sie nur die Akkordreihe, jeden Akkord jeweils 2 Takte lang gehalten, durchspielen.  ("F", "G", "Gm", "C", "F"). Beim 2. Durchgang dann die erweiterten Akkorde ("Fj7", "Gj7", "Gm7", "C7#5", "Fj7"). So klingt es schon „Doller“! 06.03.2019 Style-Group „Movie & Show“ wann 4/4, wann 3/4 Takt? Man erkennt durch die Namensgebung selten, ob es sich um einen 4/4, 3/4 oder 6/8 Takt geht. (Das gleiche Problem gilt auch bei allen anderen Stylegruppen). Eine Möglichkeit ist: Man hat dazu ein sehr geübtes Gehör. Zweite Möglichkeit: Tipp zur Style-Erkennung 3/4 oder 4/4 Wählen Sie einen Style aus, starten Ihn und beobachten dabei den Taster „START/STOP“. Wenn die Taste rot blinkt, wird der Startzyklus erkennbar, also Schlag 1. Nun zählen Sie, wie viele Blinkeinheiten inkl. „roter“ 1. Blinker es bis zum nächsten roten Blinker sind. Somit haben Sie die Lösung, ob 4/4 oder 3/4 Takt erkannt. Die „FreePlay“-Styles sind so programmiert, dass Sie für alle Taktarten spielbar sind, da Sie keinen Rhythmus besitzen. (Free Play = Freies Spiel) 28.02.2019 Das nächste „Musicando“ findet vom 15. bis 17. März 2019 statt. Wenn sie im Besitz eines Tyros oder eines Genos sind und gerne Geselligkeit und neues Wissen über Ihr Gerät möchten, kann ich Ihnen diesen Event sehr empfehlen. 26.02.2019 „Severina“„ Marc Sway und  „Dr Alpeflug“ Mani Matter 1970 (CH-Hitparade 1972) hatte der bekannteste Schweizer Liedermacher „Mani Matter“ einen Song mit dem Namen „Dr Alpeflug“ komponiert. (Dazu die Noten in „Mani Matters Liederbuch“ zu finden.) 2008 kam ein Song Namens „Severina“ von Marc Sway heraus. Die Verbindung zu Mani Matters „Alpeflug“ ist gut zu erkennen. (Der Text von Mani Matter und die Akkorde hier Dr Alpeflug“.) Und hier der Song „Severina“ (Reggae) von Marc Sway. Der „Tyros 5“- Style dazu aus der Style-Gruppe „LATIN“ „P3J“ = „LatinDisco2“ Variation „B“, dazu „MultiPad“ (P9-E3) und T-110. Alle anderen Begleitinstrumente im Style, ausser „DRUMS & BASS“ ausschalten bzw. muten. 23.02.2019 Hat Ihr Tyros 5 das aktuellste Betriebssystem?  Da mittlerweile schon einige gebrauchte Tyros 5 im Umlauf sind, empfehle ich allen die aktualität Ihres Betriebssystems wie folgt zu überprüfen: Drücken Sie nacheinander die „Direct-Access“ und die „Demo“-Taste oben rechts. Pfeiltaste 8 unterhalb des Display bei „Version“. Hier sollte nun „Version 1.13“ stehen. Wenn nicht empfehle ich Ihnen, diese Version zu installieren. 19.02.2019 „Oktave-Transpose“ beim Spielen der Melodie                         Dazu benutzen Sie die Tasten „Upper-Octave“.                         (2 Taster,  „-“ und  „+“ auf der linken                         Keyboardseite, oberhalb der 2 „Wheels“.)                          Es gibt 3 Transpose-Einstellungen                         „Beide Taster gleichzeitig gedrückt“ = Transpose auf neutral (0) gestellt.                         Taster „-“ gedrückt (down) = Der obere Teil der Tastatur                                                                    erklingt 1 Oktave tiefer.                         Taster „+“ gedrückt (up) = Der obere Teil der Tastatur                                                                 erklingt um 1 Oktave höher. Bemerkung: (1 Octave = 8 Ganztöne z.B. auf der Tastatur „c1“ bis „c2“). Was tun, wenn sich bei der Transponierung durch die Taster nichts ändert? Dann drücken Sie den Taster „Direct-Access“ und „-“ oder „Direct-Access“ und „+“. Das Display hat gewechselt. Im Display können Sie nun die Tonhöhe für jede Stimme separat einstellen. Spez-Tipp: Beim Erstellen einer „Registration“ ist es von Vorteil, wenn Sie bereits von Anfang die „Transpose“ bei den „Octave-Transpose-Tastern“ auf „0“ stellen (Also „-“ und „+“ gleichzeitig drücken = „0“) und dann die Transponierung nur im Display anpassen. So funktionieren dann die„-“ und „+“-„Taster“ bei jedem Transponierversuch. Probieren Sie diese Funktionen gleich einmal aus, in dem Sie die oben angegebenen Schritte gleich durcharbeiten. Einmal ausprobiert ist schon halb gelernt! 17.02.2019 Homepage „Tyros5.ch“ ist wieder ok Wer noch einen „falschen“ oder „toten“ Link bemerkt, bitte melden. Danke und weiterhin viel Spass auf diesen Seiten. Wer auch ab und zu „ S t u n d e n ! “ vor dem Computer „verbraten“ muss wie ich aktuell hatte und gerne dazu auch schöne, entspannende Musik benötigt, (Musik die die Nerven Sreicheln ;-) dem empfehle ich „Khani Cole“ mit der CD „Place“. Smooth Jazz, Bossa Nova, Smooth-Pop und Blues vom Feinsten. Einfach nur schön. Link: „Khani Cole - Places“ auf Youtube.com 15.02.2019 Ankündigung „Monats-Tipp“- Thema für den März 2019 „Midifiles, Aufklärung über Formate und Hersteller-Liste“ Midifiles allgemein und welche eignen sich für den Tyros 5. 09.02.2019            Tyros 5 „Versteckte Icons“            Icons sind die kleinen Bildchen, die man vorne in einer            „Reg“, oder in einem „Style“ sieht. Es gibt weit mehr            „Icons“ als diejenigen, die man im Tyros 5 in der            Anwahl wirklich anwählen können.            Diese versteckten „Icons“ erreichen wir leider nur über einen „PC“, sprich:            „Personal-Computer“. Diese „Reg“ im PC geändert, erscheint dann im Tyros 5            korrekt mit neuem Icon.            Wie es funktioniert, erkläre ich Ihnen gerne einmal in einem Monats-Tipp!            Oder in einem Kurs bei mir in der Schweiz (AG). 07.02.2019 „Annabelle ach Annabelle“ von Reinhard Mey Style: „Charleston“ Variation 3, T-246, G-Dur. Die Noten findet Ihr in „Diesem Buch“. Auf der Suche nach den Noten von „Annabelle“ hatte ich im Internet eine tolle Begegnung, die ich gerne hier mitteilen möchte. Reinhard Mey hat sehr viele seiner Lieder in Noten und Text auf seiner Website „ALLEN!“ Interessierten kostenlos zur Verfügung gestellt. Dankeschön lieber Reinhard Mey! Reinhard-Mey.de Mein Poet des 20.Jahrhundert! Viele schöne Erinnerungen an meine 70‘er Jahre, habe ich dadurch mit deinen Schallplatten bzw. Lieder wieder aufgefrischt. 02.02.2019 „Kurs-Angebote Tyros5.ch“ wurden aktualisiert. 01.02.2019 „Monats-Tipp Februar 2019“ ab sofort aufgeschaltet. Viel Spass! 28.01.2019 „Smoke Gets In Your Eyes“ Musik & Text von „Jerome Kern und Otto Harbach“. (Aus dem Musical „Roberta“ 1933) Ein Millionseller der von sehr vielen Künstlern immer wieder neu aufgegriffen und erfolgreich neu interpretiert wurde. Der Titel wurde auch in einigen Filmen verwendet. Die modernste Fassung hörte ich schon in meiner Jugend von Brian Ferry (der Sänger von „Roxy Music“), im Jahre 1974. Eine sehr gefällige und lansame Fassung gibt es von „The Platters“ 1957. Auch sehr schön finde ich die Version von „Chantal Chamberland“. Die Noten finden Sie im Netz oder für Keyboards z.B. im „Buskers“- Heft „100+Hollywood & Broadway Buskers“ in der originaltonart Eb-Dur/Bridge in H-Dur (mit 3b bezw. Bridge 5#). Tyros 5-Style „ 40sSwingBallad“„in der Stylegruppe „Swing&Jazz“ Tempo T-60, Variation B mit „OTS2“, eventuel auch Sax für Sax-Solo. Oder: Tyros 5-Style „ AcousticJazz“in der Stylegruppe „Swing&Jazz“ Tempo T-60, Variation C mit „OTS3“, eventuel auch Sax für Sax-Solo. 23.01.2019 NAMM-SHOW 2019, die grösste Musikmesse Amerikas Ab morgen Donnerstag öffnet eine der grössten Messen der Musikindustrie, die NAMM-SHOW, vom 24. - 27. Januar 2019. Bonedo.de hält Sie in deutscher Sprache über Neuigkeiten im Keyboardsektor auf dem Laufenden. 21.01.2019 Neue Styles in den „Music-Finder“ eintragen Wenn Sie Ihren persönlichen Music-Finder erstellen, können Sie auch neue oder von Ihnen bearbeitete und abgespeichert Styles aufrufen. Dazu gehen Sie in Ihren „Style“- Ordner auf Ihrem USB-Stick oder Festplatte, rufen Ihren Style auf und drücken die Taste „F“ (Pfeil nach unten) unterhalb des Display bei „AD TO MF“ und ergänzen nun Ihren MF-Eintrag nach Ihren Wünschen. Danach speichern Sie den Eintrag ab , fertig. ACHTUNG: Der Style-Ordner darf danach nicht mehr geändert werden! Sonst kann der „Music-Finder-Link“ den Style-Pfad nicht mehr finden. 15.02.2019 Neu „Emanuels-Music-Finder-PDF-Dokument“ Die „Music-Finder-Datei“ als PDF zur Ansicht, für „ALLE“ PSR-/ Tyros-Modelle und Genos. Lesen Sie hier 08.01.2019 Einen eigenen "Music-Finder" erstellen, wie geht das? Die Antwort erhalten Sie detailliert im: „Tyros 5 Februar-Tipp 2019“. 06.01.2019 L eere Music-Finder-Datei als Zip-Datei „T5_MF_leer_em“ Wollten Sie schon immer einen eigenen „Music-Finder“ zusammenstellen, dann können Sie mit dieser Datei sofort beginnen. Sie ist komplett leer. Lesen Sie auch, wie Sie mit dem „Music-Finder“ Audio und Midifiles aufrufen und verwalten können. Hier 05.01.2019 Alles Gute mit bester Gesundheit ! Wünsche ich Ihnen zum Jahresbeginn 2019 Aktuell ab sofort den Monatstipp Januar 2019 online. Wie gestallte ich ein einfaches aber wirkungsvolles "Intro".  01.05 2014 „Der Recommend-Taster“, Workshop hier als PDF: „Funktion und Anwendung“.
Suchen Sie nach einem Stichwort auf dieser Seite, am PC mit den Tasten „CTRL“ + „F“.
PSR-S970 „TRICK 77“oft auch für Tyros-Modelle